top of page
  • Laura Kristin Fink

Übernimm Verantwortung für dein Nervensystem

Oder: Was trägst du in die Welt?


Unsere Nervensysteme kommunizieren permanent miteinander. So kann z.B. ein fröhlich gluckernder Bauch im selben Raum einen unbewusst entspannenden Effekt auf dich haben, weil dein Nervensystem daraus schließt: hier bin ich sicher. Gute Verdauung benötigt nämlich die Aktivierung des Parasympathikus, der Teil des autonomen Nervensystems das uns zugleich auch entspannen und regenerieren lässt. Wer also (hörbar) verdaut, wird sich dafür entspannt und sicher fühlen - und das wirkt wiederum ansteckend auf die Mitmenschen.



Co-Regulation schafft Verbundenheit


Dieses Phänomen wird auch als „Co-Regulation“ bezeichnet und geschieht in menschlichen Interaktionen ganz automatisch. Nehmen wir an, dass dein:e Partner:in ganz aufgekratzt von der Arbeit kommt, du dich aber gerade total entschleunigt und entspannt fühlst. Eure Aktivierungs-Niveaus werden sich in der Begegnung gewissermaßen angleichen. Vielleicht aktiviert dich die Erzählung deines Gegenübers, vielleicht entspannt sich dein Gegenüber in deiner Anwesenheit auch direkt, wahrscheinlich trefft ihr euch irgendwo in der Mitte und pendelt euch ein. Das schafft Verbundenheit, denn nur wer auf der gleichen Wellenlänge schwingt, kann sich „abgeholt“ und verstanden fühlen. Diese Prozesse laufen wie gesagt ganz ohne unser Zutun - Dank der phänomenalen Intelligenz unseres Körpersystems.


Co-Regulation können wir aber auch bewusst für uns nutzen. So hilft es z.B. in einer akuten Stress-Situation wenig, wenn alle Beteiligten in Panik verfallen, hingegen macht es einen großen Unterschied, wenn es jemand vermag hier ruhig und geerdet zu bleiben.


Wenn wir uns unseres Einflusses und unserer Verantwortung bewusst werden, die wir mit unserem Nervensystem-Zustand tragen, können wir unser Leben und die Interaktionen mit unseren Mitmenschen maßgeblich verändern. Denn egal ob wir hier in Balance oder Dysbalance sind - wir tragen dies definitiv in die Welt.



Eine Frau in Meditationshaltung vor einem Bergpanorama und ruhigem See


Was trägst du in die Welt?


Um für den eigenen Nervensystem-Zustand Verantwortung zu übernehmen, ihn also beeinflussen zu können, bedarf es einer guten Selbst-Regulation, aber auch einem Wissen über das Nervensystem und einem Bewusstsein dafür, Nervensystem-Zustände lesen zu können.


In meiner Arbeit als körperorientierter Coach schule ich mit dir all das. Du lernst dich im Laufe der Zeit viel besser kennen und erhältst zudem Impulse an die Hand, die deine Selbst-Regulationsfähigkeit stärken. So gewinnst du eine Möglichkeit zurück in mehr Eigenverantwortung durchs Leben zu gehen, ausgeglichener zu sein und dich dabei in Sicherheit und Vertrauen zu bewegen.


Comments


bottom of page